Das ganze Jahr durch Erdbeeren? Eine große Herausforderung in den Niederlanden. Aber nicht, wenn es nach Parus geht. Der Hersteller von LED-Wachstumslampen präsentierte auf der IPM in Essen blühende Erdbeerpflanzen, auf die Züchter neidisch wurden. Wie? Dank ihrer neuestens Innovation: Wassergekühltes LED-Wachstumslicht, speziell für Erdbeeren entwickelt. Und dank der kleinen Lämpchen passen problemlos vier Schichten Kokossubstrat übereinander!

Mitten im Winter blühende Erdbeerpflanzen

Wer es wagt, im niederländischen Winter Erdbeeren anzubauen, weiß, wie schwierig es ist, sie richtig zu beleuchten. Ganz zu schweigen vom Energieverbrauch. „Und wegen der darüberhängenden Lampen ist der Anbau meistens nur in einer Schicht möglich“, sagt Sandro van Kouteren von Parus. Es ist mitten im Winter. Trotzdem steht er neben einer Reihe prachtvoll blühender Erdbeerpflanzen, vier Schichten übereinander. Diese werden mit den neuesten Wachstumslampen beleuchtet.

Farbspektrum der Sonne

Rot, blau und dunkelrot. Erdbeerpflanzen filtern je nach Wachstumsphase verschiedene Farben aus dem Sonnenlicht heraus. „Es ist uns gelungen, exakt das gleiche Farbspektrum im richtigen Verhältnis zu simulieren. Und diese Lampen, die extra für Erdbeeren entwickelt wurden, passen die Verhältnisse im Laufe des Anbaus an“, sagt Sandro. „Ein weiterer Vorteil ist, dass die LEDs wassergekühlt sind. Ein Wasserkreislaufsystem setzt Wasser in warme Luft um, die zum Beispiel zum Beheizen des Gewächshauses wiederverwendet werden kann. Und die Lampen sind klein. Dadurch kann man mehrere Schichten Kokossubstrat eng übereinander platzieren.

Erdbeeren auf dem Mond?

Sind die Lampen schon für den niederländischen Erdbeerzüchter erhältlich? „Noch nicht, wir sind momentan noch mitten in der Experimentierphase“, erzählt Sando. „Der erste Vorführungshektar war ein so großer Erfolg, dass wir jetzt auf zehn Hektar Erdbeerpflanzen unter unseren LEDs stehen haben. Mit diesen wassergekühlten Wachstumslampen regulieren Sie die Beleuchtung und die Temperatur und haben als Züchter also keine Probleme mehr mit dem Wetter. So können Sie also sehr zuverlässig im Voraus bestimmen, wie der Ertrag aussehen soll.“ Nicht umsonst zeigte auch ein Raumfahrtunternehmen Interesse an der Erfindung von Parus. „Dieses Unternehmen untersucht, ob mit unseren LED-Lampen in einem geschlossenen Raum ohne Sauerstoff und ohne Schwerkraft Pflanzen angebaut werden können. So erkunden sie die Möglichkeiten für neue Lebensräume, zum Beispiel auf dem Mars.“

Mehr Informationen: www.parus-europe.com.